BADEN-WÜRTTEMBERG:

3.800,00  inkl. MwSt.

‘Suevia Universa IX. Tabulis Delineata, in quibus Omnium, non solum ad Circulum pertinentium Episcopatuum, Ducatuum, Marchionatuum Principatuum, Abbatiarum, Comitatuum, Dynastiarum, Civitatum Imperialium, ut et Ordinis Equestris, Sed etiam Omnium Eidem inter. et adjacentium Statuum Territoria, Urbes, Oppida, Monasteria, &. distincte et accuratißime reperiuntur; juxta recentißimam Observationem exhibita â Iaques Michal, Capitaine Et Ingenieur sculpta à Matthaeo Seuttero, Chalcogr. August.’: Altkolorierter Kupferstich v. Jacques de Michal b. Matthäus Seutter in Augsburg, 1725, 143 x 156 cm

Einzelstück

SKU: 331832 Category:

Description

Stopp-Langel Gk7; Sandler, Johann Baptista Homann, Die Homännischen Erben, Matthäus Seutter und Ihre Landkarten, S. 12, 365-373; Cartographia Bavariae, Bayern im Bild der Karte, 4.7.3. – Zeigt den Schwäbischen Reichskreis. – Große neunteilige Schwaben-Karte von Matthäus Seutter und von Jacques de Michal gestochen. – Die Karte gilt als wichtiges und bestes Werk zum Schwäbischem Reichskreis. – Oben links Titelkartusche und Wappen und Allegorien. – Unten rechts die Flußgötter von der Donau, Lech, Rhein, Neckar und Iller mit Schwäbischem Meilenzeiger. – Am oberen Kartenrand Windrose, weiterer Meilenzeiger und 26 Signaturen der Legende (mit Einzeichnungen u.a. der Poststationen und Posthäuser, Klöster, Erzgruben, Salzbrunnen, Saurbrunnen, Gesundbäder und Mühlen). – Alle neun Karten tadellos und altkoloriert.